Was ist Color-Blocking bei Mode und Kleidung

 

Beim Color Blocking geben die Farben den Ton an und prägen das markante Erscheinungsbild aus großflächigen Farbblocken.

 

Die stärkste Wirkung erreicht man mit 2-3 kräftigen Farben, die man mutig kombiniert, z.B. Oberteil, breiter Gürtel und Rock oder Hose alle Teile selbstverständlich  in unterschiedlichen Farben. So wird der Körper in einzelne Farbzonen unterteilt, die dem Stil den Namen gaben. Wer selbstbewusst ist greift zu kräftigen Farben mit starker Kontrast zueinander. Wer lieber einen dezenten Stil bevorzugt oder ein businesstaugliches Outfit benötigt, wählt Töne aus der gleichen Farbfamilie.

Ein wenig Vorsicht ist geboten, damit das Erscheinungsbild insgesamt nicht zu schrill gerät. Doch gekonnt umgesetzt entsteht ein selbstbewusster und ausdrucksstarker Look. Bei gedeckten Farbe kann auch eine elegante Note entstehen.

 

Was die unterschiedlichen Figur-Typen beachten sollten.

sollten besser max. 2 Farben zum Einsatz kommen. Jeder Farbwechsel erzeugt eine optische Unterbrechung der Statur, die einen kleiner wirken lässt.

Doch keine Angst, auch bei kürzer Körperlänge ist Color Blocking möglich. Wählen Sie für Ober- und Unterteil die gleiche oder ähnliche Farben. So entsteht eine größere Farbfläche, die dem Körper optisch Länge verleiht. Für den Color Blocking-Effekt wählen Sie z.B. Blazer, Sakko oder Strickjacke in einer zweiten Farbe. Sakko aber immer offen tragen, so dass die Hauptfarbe durchgehend sichtbar bleibt. Wenn ein Sakko zu viel ist, können auch Halstücher, lange Schals oder Schuhe in der Kontrastfarbe zum Einsatz kommen.
haben SIe zwei Möglichkeiten. Möchten Sie dem Körper optisch Länge verleihen wählen Sie für Ober und Unterteil die gleiche Farbe. So entsteht eine einzelne große Farbfläche. Die Kontrastfarbe kommt als Blazer oder Jacke, Tuch oder Schal oder den Schuhen ins Spiel.

Wenn Sie den vollen Color-Blocking-Effekt erreichen wollen, dürfen Sie gerne arbeiten mit 3, max. 4 Farben, spielen und einen lebendigen Look kreieren.
müssen Sie fast nichts beachten und können mit dem Stilmittel des Color-Blockings nach Herzenslust experimentieren.

Arbeiten Sie ruhig mit 3-4 Farben und schaffen Sie auf diese Weise Farbblöcke, die Ihren Körper harmonisch unterteilen und Struktur verleihen.